~ S a m m l e r ~ s i n d ~ g l ü c k l i c h e ~ M e n s c h e n ~
 
StartseitePortalGalerieFAQSuchenAnmeldenLogin
Preview
Partner
Die meistbeachteten Themen
Goethe reist durch Franken (Ein Erlebnisbericht)
Bayern 1849 1 Kreuzer schwarz
Die wertvollste Briefmarke von Österreich
IPOSTA, Berlin 1930
Verein Coburger Briefmarkensammler
Guten Tag im harmonischen Forum der Kreation und Philatelie
Deutsche Einheit vom 3. Oktober 1990
Sonderpostwertzeichen: 125 Jahre Coburger Convent
Botenwesen im Mittelalter
Die Coburger Postgeschichte

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenAustausch | 
 

 Suche Belege zu Schweizer Landesausstellungen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Zackenfan

avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5
Alter : 43
Ort : Frankenwald
Anmeldedatum : 08.01.11

BeitragThema: Suche Belege zu Schweizer Landesausstellungen   Do Jan 20, 2011 12:16 am

Ich suche Belege der Schweizer Landesausstellungen als Ergänzung für meine Sammlung zu diesem Thema. Ich widme mich diesem speziellen Sammelgebiet seit ca. 6 Jahren und konnte bisher schon einiges an Material und Philatelistischer Hintergrundliteratur zusammentragen.

Die philatelistisch zu belegenden Schweizer Landesausstellungen fanden bisher 1883, 1896, 1914, 1939, 1964 und 2002 statt. Frühere Ausstellungen lassen sich meines Wissens nach nicht durch Stempel, Belege oder Ganzsachen dokumentieren.

Zur Ausstellung 1883 gab es einen Sonderstempel (selten und schwierig zu bekommen):


Die Landesausstellung von 1896 ist durch 2 Stempel und 2 Einschreibzettel, sowie einige Ansichtkarten und Vignetten zu belegen. Falls jemand Belege mit Einschreibzetteln hierzu hat, bin ich natürlich interessiert Smile

1914 gab es offizielle Ganzsachen zu 5, 10 und 25 Rappen als Kuver, sowie 2 Karten zu 5 und 10 Rappen. Wie vielleicht nicht jeder weiß, konnten die Karten mit Privaten Werbeaufdrucken versehen werden. Einen Einschreibzettel gab es auch. Von der Ausstellungsleitung wurden außerdem Ganzsachenpostkarten und Ganzsachenbriefe verausgabt. Eine Menge an verschiedenen Ansichtskarten (s/w und farbig) wurden auch verkauft.

Amtliche Ganzsache zu 25Rp mit braunem Unterdruck (selten) und Einschreibzettel (auch selten):


Amtliche Postkarte zu 5 Rappen mit privatem Werbezudruck (gibt aus auch nur rückseitig):


Großformatige Kuverts der Ausstellungsleitung, die sich in der Stellung des Wortes "Drucksachen" unterscheiden:


Erschöpfende Infos zu diesem umfangreichen Sammelgebiet zu geben ist im Rahmen dieses Beitrags nicht möglich. Die abgebildeten Belege meiner Sammlung sind als Anschauungsmaterial anzusehen.
Vielleicht habe ich die eine oder den anderen dazu ermuntern können, seine Bestände durchzusehen und mir ggf. Belege anzubieten oder selbst mit diesem Sammelgebiet anzufangen Smile

Ausführungen zu den Ausstellungen ab 1939 mit Beispielbelegen folgen ...
Nach oben Nach unten
Cophila
Admin
Admin
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 381
Alter : 64
Ort : Coburg
Anmeldedatum : 06.11.08

BeitragThema: Re: Suche Belege zu Schweizer Landesausstellungen   Mi Jan 26, 2011 5:43 pm





1939 Schweizerische Landesausstellung Zürich, Mi. Nr. 344-347

Wie kommt eigentlich dieser Berliner Tages-Stempel da drauf?

_________________
"Klug fragen können ist die halbe Weisheit" (Francis Bacon)
Nach oben Nach unten
http://www.bdph.de
Zackenfan

avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5
Alter : 43
Ort : Frankenwald
Anmeldedatum : 08.01.11

BeitragThema: Re: Suche Belege zu Schweizer Landesausstellungen   Di Feb 01, 2011 12:26 am

Anlässlich der schweizer Landesausstellungen wurden sogenannte Europaflüge durchgeführt. Es gabe einen Nordflug, einen Westflug und einen Südflug.
Der im vorigen Beitrag abgebildete Beleg wurde mit dem Europaflug Nord nach Deutschland befördert, gem. Bestimmungsort München. Somit landete der Beleg am Berliner Flughafen, wo einen Tagesstempel (Ankunfsstempel) erhielt. Anschließend wurde er nach München befördert und dem Adressaten zugestellt.

Folgende Routen wurden geflogen:
Nordflug: Zürich-Warschau-Kaunas-Riga-Tallin-Helsinki-Stockholm-Oslo-Kopenhagen-Berlin-Zürich
Südflug: Zürich-Rom-Athen-Cairo-Athen (2.Landung)-Sofia-Bukarest-Belgrad-Budapest-Zürich
Westflug: Zürich-Rotterdam-Brüssel-Antwerpen-London-Paris-Barcelona-Zürich

Außerdem gab es sog. "Pro Aero Meldeflüge", bei denen von Zürich aus 11 Sportflugzeuge alle Kantonshauptorte anfolgen (insgesamt 25 Orte).

Nachzulesen ist das alles im schweizerischen Luftpost-Handbuch.
Nach oben Nach unten
Zackenfan

avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5
Alter : 43
Ort : Frankenwald
Anmeldedatum : 08.01.11

BeitragThema: Re: Suche Belege zu Schweizer Landesausstellungen   Do Feb 10, 2011 11:54 pm

Landesausstellung 1939:

Zur Landesausstellung 1939 wurden vor Eröffnung der Ausstellung bereits Werbemarken verkauft. Die Serie besteht aus 3 Werstufen, wobei jede Wertstufe bildgleich in 3 Sprachen (deutsch, französisch und intalienisch) vorkommt.



Am 06.05.1939, 2 Tage nach der Ausstellungseröffnung, erschienen weitere 4 Marken, bildgleich pro Wertstufen jedoch in 3 Sprachen. Besonders bei dieser Serie ist die Tatsache, dass die Wertstufen 5 Rp, 10 Rp und 20 Rp als Rollenmarken vorkommen. Weiterhin kommen von dieser Serie Zusammendruckkombinationen der einzelnen Wertstufen in unterschiedlichen Sprachen vor.



Neben den Sonderstempeln "Dörfli", "Eingang Enge", "Automobil Postbureau", "Pavillon" sowie zu dem roten Zudruckstempel "Wehrvorführungen Zürich 1939 Schweiz. Landesausstellung" (Feldpost) gabe es entsprechende Einschreibzettel.
Maschienenwerbestempel mit Werbefahne wurden in verschiedenen Orten, wieder in den entsprechenden Kantonalamtssprachen, verwendet. Während der Landi wurde auch ein Maschienenwerbestempel eingesetzt, den es aus den ersten Tagen mit einem falschen Datum in der Werbeflagge gibt (sehr selten).

Ganzsachenkarten zu 10 Rp (Innland) und 20 Rp (Ausland) mit verschiednen Motiven, sowie Ganzsachenbriefe mit 20 Rp konnten Besucher erwerben. Kostenfrei wurden Briefe bildgleich der Ganzsachenbriefe, jedoch ohne eingedruckte Marke, abgegeben. Hier unterscheidet man die mit und ohne Markenfeld bzw. die unterschiedlichen Papiergewichte.


Ganzsachenkarte


Ganzsachenbrief

Wie bereits schon erwähnt, fanden anlässlich der Landesausstellung 3 Europaflüge (West-, Nord- und Südflug) statt. Neben den Frankaturen aus Ländern außerhalb der Schweiz - wie im Luftposthandbuch angeführt - stellt die 2. Landung des Südflugs in Athen eine kleine Rarität dar.



Bei den ebenfalls schon erwähnten Meldeflügen in die Kantonhauptstädte gibt es von den Flügen nach Sarnen und Stans die geringsten Sendungsmengen (unter 1000 Stück).



Für den Versand von Grüßen in Form von Ansichtkarten wurde eine Vielzahl von Postkarten vertrieben. Eine Literaturquelle mit Angabe der vorhandenen Nummern ist mir leider nicht bekannt. Für einen entsprechenden Hinweis bin ich dankbar.

Smile


P.S.: Alle abgebildeten Belege habe ich bereits in meiner Sammlung Very Happy
Nach oben Nach unten
Cophila
Admin
Admin
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 381
Alter : 64
Ort : Coburg
Anmeldedatum : 06.11.08

BeitragThema: Re: Suche Belege zu Schweizer Landesausstellungen   Do Feb 24, 2011 10:19 am

Übrigens das Kuvert in #2 hat Herr Oppel beim hiesigen Vereinstreffen am 15.02.11 erworben.

_________________
"Klug fragen können ist die halbe Weisheit" (Francis Bacon)
Nach oben Nach unten
http://www.bdph.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Suche Belege zu Schweizer Landesausstellungen   

Nach oben Nach unten
 
Suche Belege zu Schweizer Landesausstellungen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Suche Belege mit POL Lochung vor und nach 1945 desweiteren Dänemark Politiken (Zeitung)
» Suche Kugellager MTX4R
» Suche Gyro+Heckservo für Hk500 Cmt
» RS 56 Hopfentrecker suche Hilfe
» Schweizer Post widmet dem kleinen Eisbären eine Briefmarke

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
Briefmarkenforum & Philatelie ~ Ansichtskarten & Thematik :: Grüß dich Gott in dieser schönen Welt, auf das es Dir wohl ergehe und du lange lebest glücklich auf Erden :: Philatelie allgemein (Deutschland ist weltweit das Land mit dem grössten Interesse an Briefmarken.)-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenGehe zu: